André Herrmann „Klassenkampf“ / So. 01. Nov. ’15

01. Nov. ’15  20.00 Uhr
erm. 8,- / norm. 10,-

André Herrmann  „Klassenkampf“
Romanlesung

 

Eigentlich hatte sich André nach der Schule geschworen, seine Heimatstadt in der ostdeutschen andreProvinz erst wieder zu besuchen, wenn sie von einem herabstürzenden Meteoriten getroffen wurde. Eigentlich hatte für ihn nach der Schule etwas Großes beginnen sollen. Doch schon als er zum nächsten Weihnachtsfest zurück nach Sachsen-Anhalt fährt und seinen Eltern vom abgebrochenen Studium erzählen muss, merkt er, dass im Leben vieles anders läuft, als man es plant.

Ein Roman über die Quarterlife-Crisis, über zehn vergebliche Versuche, nicht zum Klassentreffen zu gehen, und über eine Kleinstadt, in der jeder eine Thunderdome-CD besitzt.

Dass das fast unerträglich lustig wird, liegt an Herrmanns Erzählweise, die ganz klar von Lesebühnen und Poetry Slams geprägt ist.“ Julia Streich, kreuzer Leipzig

Ein Buch, das so erbarmungslos realitätsnah ist, dass man einfach drüber lachen muss.“ Andreas Lilienthal, Youngspeech Magazin

Ich fühle mich bei der Lektüre großartig unterhalten und muss mir nun nicht länger vorstellen, wie es wäre, wenn Erich Kästner im Jahr 2015 einen Roman veröffentlichen würde.“ V.K. Ludewig

 André Herrmann ist mit dem Team totale Zerstörung zweimaliger deutscher Poetry Slam Meister (Team) – zudem gilt er als Erfinder des Begriffs „Hypezig“.

Advertisements